Hier findet ihr die Beschreibung und die Haltungsbedingungen verschiedener Garnelen.
Die Wasserwerte können je nach Herkunft der Tiere von den hier aufgelisteten Werten abweichen.
Dies sind also nur Richtwerte!

Zwerggarnelen

Red Fire / Red Cherry

Die Red Fire ist eine äusserst robuste Zwerggarnele mit hoher Produktivität. Sehr ruhige und friedliche Art und doch ständig auf Nahrungssuche.

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina heteropoda var. red (ehemals Neocaridina Caridina sp.
Deutscher Name: Red Fire Zwerggarnele (Syn. Red-Cherry-Garnele)
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft: Taiwan
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich. Gute Anfängergarnele!

pH-Wert: 6 bis 8 (am besten sind Werte von 6,5-7,3)
Temperatur: 5-28°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Blue Pearl

Die Blue Pearl gehört zu den vermehrungsfreudigen Arten unter den Zwerggarnelen. Sie ist in der Färbung sehr variabel und manchmal zeigen sie sich gelb/grünlich oder schlicht transparent. Auch kann es einige Zeit der Eingewöhnung benötigen, bis sie ihr schönes Blau zeigen.

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina cf. zhangjiajiensis var. Blue
Deutscher Name:
Grösse: W: 25mm M: 20mm
Herkunft: Mutation aus der White Pearl
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.

pH-Wert: 6 bis 7,5 (am besten sind Werte von 6,5-7,3)
Temperatur: 5-28°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

White Pearl

Den Namen trägt diese Garnele von den schneeweissen Eiern, die die Weibchen unter ihrem Hinterleib tragen. Sie ist eine unproblematische Art in der Haltung und Vermehrung.

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina cf. zhangjiajiensis var. White
Deutscher Name:
Grösse: W: 25mm M: 20mm
Herkunft: Mutation, die als erstes bei Ulf Gottschalk aufgetreten ist
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.

pH-Wert: 6 bis 7,5 (am besten sind Werte von 6,5-7,3)
Temperatur: 5-28°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Tiger

Eine sehr schöne Garnele mit Tigerstreifen. Sie ist sehr friedlich und eignet sich gut als Anfängergarnele. Sie ist ein Allesfresser.

Wissenschaftlicher Name: Caridina cf.cantonensis sp. "Tiger"
Deutscher Name: Tigergarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.

pH-Wert: 6,5 bis 7,5 (am besten sind Werte um 7)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Tiger «orange eye»

Spalterbig aus der blauen Tigergarnele. Ansprüche sind etwa gleich wie bei den normalen Tiger. Aus ihnen können blaue Tiger herausgezüchtet werden. Aussehen: Farbe gleich wie die normale Tiger, jedoch mit hellen Augen ("orange eye").
Wissenschaftlicher Name: Caridina cf.cantonensis sp. "Blue Tiger orange eye"
Deutscher Name: Blaue Tigergarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:
pH-Wert: 6,5 bis 7,5 (am besten sind Werte um 7)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Blue Tiger ''orange eye''

Tiger Garnele mit deckend blauer Grundfarbe, goldenen Augen und schwarzen Tigerstreifen. Die blaue Tigergarnele wurde durch Selektion aus der normalen Tiger herausgezüchtet. Sie ist in der Haltung mit der normalen Tiger zu vergleichen. Die Tiere sind anfangs sehr schön hellblau gefärbt. Die Farbintensität nimmt mit zunehmendem Alter zu, so dass sie ausgewachsen eine schöne dunkelblaue Färbung mit teils rostbraunem Schimmer auf der Rückenpartie erhalten.

Wissenschaftlicher Name: Caridina cf.cantonensis sp. «Blue Tiger orange eye»
Deutscher Name: Blaue Tigergarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:
pH-Wert: 6,5 bis 7,5 (am besten sind Werte um 7)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Tiger Red

Eine durch Selektion entstandene Tigergarnele mit roten Tigerstreifen. Die rote Tigergarnele stellt in etwa die gleichen Ansprüche wie die normale Tiger. Sie ist ein Allesfresser.

Wissenschaftlicher Name: Caridina cf.cantonensis sp.
Deutscher Name: Rote Tigergarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.

pH-Wert: 6,5 bis 7,5 (am besten sind Werte um 7)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Schwarze Tiger ''black''

Eine sehr spezielle seltene Selektion der Tigergarnele mit schwarzen breiten Tigerstreifen bis hin zu flächendeckender Schwarzfärbung. Sie ist sehr friedlich und ist ein Allesfresser. Die verschiedenen Zuchtstufen sind mit BT0-BT5 gekennzeichnet. Wobei BT0 die höchste Stufe mit ganzflächiger schwarzen Farbe ist. BT0 ist die tiefste Stufe.  

Wissenschaftlicher Name: Caridina cf.cantonensis sp. «Tiger black»
Deutscher Name: Schwarze Tigergarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.

pH-Wert: 6,5 bis 7,5 (am besten sind Werte um 7)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 18-24°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Hummel

Die Haltungsbedingungen können fast eins zu eins von der Crystal Red übernommen werden da sie mit dieser sehr nah verwandt ist. Anfangs sind diese Tiere sehr kräftig schwarz-weiss gestreift. Mit zunehmendem Alter geht das Weiss langsam in einen Beigeton über und das Schwarz wird zu einem Braunton.

Wissenschaftlicher Name: Caridina breviata "Hummel"
Deutscher Name: Hummel Zwerggarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlosmöglich.

pH-Wert: 6 bis 7,5 (am besten sind Werte um 6)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 23°C)
Gesamthärte: ca. 1 bis 15 °dH
Karbonat Härte: ca. 1 bis 10 °dH

Crystal Red

Eine sehr beliebte und schöne Garnele. Die Nach-Zucht der Crystal Red ist nicht ganz einfach und gelingt nicht jedem auf Anhieb. Die Art eignet sich gut für eher weicheres Wasser. Die Zucht klappt bei weichem Wasser besser, da bessere Osmoseregulation der Eier. Sie reagieren sehr empfindlich auf sich zu stark verändernde Wasserwerte, deshalb sollte auf konstante Werte geachtet werden.

Wissenschaftlicher Name: Caridina spec.Crystal Red
Deutscher Name: Crystal Red Zwerggarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft: Mutation aus der naturfarbenen Bienengarnele
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.
TIP: bei Verwendung von aktivem Bodengrund wie Shirakura Red Bee Sand oder ähnlichen, geschtaltet sich die Haltung und Zucht um einiges einfacher. 

pH-Wert: 6 bis 7,5 (am besten sind Werte um 6)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 23°C)
Gesamthärte: ca. 1 bis 15 °dH
Karbonat Härte: ca. 1 bis 10 °dH

Giftgrüne Garnele

Die Grüne Zwerggarnele ist in ihrer Färbung sehr variabel. Je nach Stimmungslage und Untergrund kann sie innerhalb kurzer Zeit das "Kleid" wechseln. Von grünlich bis kräftig Grün, über bräunlich, binshin zu knalligem Orange reicht die Farbpalette. Diese Art ist leicht zu vermehren, braucht aber oft lange bis sie anfängt sich fortzupflanzen.

Wissenschaftlicher Name: Caridina cf. Babaulti
Deutscher Name: Giftgrüne oder Grüne Garnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:

Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.

pH-Wert: 6 bis 8 (am besten sind Werte um 7)
Temperatur: 18-28°C (beste Zuchttemperatur 24-25°C)
Gesamthärte: ca. 6 bis 20 °dH
Karbonat Härte: ca. 5 bis 16 °dH

Bienen Garnele

Sie ist ein absoluter Allesfresser und eine ausgesprochen friedliche Art. In der Haltung ist sie mit der Crystal Red zu vergleichen.
Wissenschaftlicher Name: Caridina cf. cantonensis "Biene"
Deutscher Name: Bienengarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft: Hongkong
Haltung: Eine Haltung mit Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.
pH-Wert: 6 bis 7 (am besten sind Werte um 6,5)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 23°C)
Gesamthärte: ca. 3 bis 16 °dH
Karbonat Härte: ca. 2 bis 12 °dH

Yellow Fire

Gelblich bis intensiv gelb gefärbte Zwerggarnelenart. Unproblematische Haltung und Vermehrung. Die Weibchen sind meist intensiver gefärbt als die Männchen, wobei die Färbung mit zunehmendem Alter noch ausgeprägter wird. Die Yellow Fire Zwerggarnelen werden bis ca. 3,5 cm gross und können 2 Jahre alt werden. Sie sind ausgesprochene Allesfresser und sind sehr friedlich. Die Weibchen entlassen ca. alle 5 bis 6 Wochen bis zu 30 fast vollständig entwickelte Jungtiere, die anfangs nahezu farblos sind und sich erst im Laufe der Zeit farblich richtig ausfärben.
Wissenschaftlicher Name: Neocaridina heteropoda var. yellow
Deutscher Name: Yellow Fire Zwerggarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung: Eine Haltung mit kleinen Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich
pH-Wert: 6 bis 8 (am besten sind Werte um 7,5)
Temperatur: 16-26°C (beste Zuchttemperatur 23°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Algengarnele

Die Algengarnele gilt als eine der am einfachsten zu haltenden Zwerggarnele. Sie hat eine transparente leicht gräuliche Grundfarbe und kann teilweise rötlich-bläuliche Farbeinschläge haben. Sie eignet sich bestens als Einsteigergarnele und kommt auch mit eher hartem Wasser zurecht. Diese Garnele kann sehr gut als Rest-Futtervertilger in Gesellschaftsbecken mit nicht zu grossen Fischen, die ihnen nicht nachstellen, eingesetzt werden. Bei der Algengarnele handelt es sich um eine sich relativ schnell vermehrende Art.

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina heteropoda
Deutscher Name: Algengarnele
Grösse: W: 30mm M: 25mm
Herkunft:
Haltung:
pH-Wert: 6,5 bis 7,5 (am besten sind Werte um 7)
Temperatur: 15-28°C (beste Zuchttemperatur 18-25°C)
Gesamthärte: 1 bis 30 °dH
Karbonat Härte: 1 bis 20 °dH

Kardinalsgarnele

Die Kardinalsgarnele stammt aus dem Matano-See in Sulawesi/Indonesien. Dieser See gehört zu den 5 Seen in Sulawesi die zusammen die Mallile-Seen bilden. Es handelt sich hier um eine neue noch unbestimmte Caridina-Art. Sie wird bis max. 2cm gross und ist wie andere Zwerggarnelen sehr friedlich.
Diese sehr spezielle Garnele besticht, durch ihre sehr schöne Färbung die von hellem rot, über dunkles Weinrot bis ins dunkle Blau/Lila reichen kann. Sehr speziell sind ihre vier schneeweissen Scherchen und die hellen Pünktchen auf dem Körper. Diese Tiere gehören dem spezialisierten Fortpflanzugstyp an und lassen sich in "normalem" Süsswasser vermehren. Die Kardinalsgarnele bewegt sich fast ausschliesslich gehend. Sie reagiert nicht gezielt auf Futter, sondern nimmt dieses eher zufälligerweise beim Abweiden des Bodengrundes und Steinen auf.

Wissenschaftlicher Name: Caridina spec.
Deutscher Name: Kardinalsgarnele
Grösse: W: 20mm M: 20mm
Herkunft: MatanoSee Sulawesi
Haltung:

Die Kardinalsgarnele gilt infolge der nötigen speziellen Wasserwerte (hoher pH tiefe KH und GH) als eine Garnele für Halter mit sehr viel Erfahrung. Zur Wasseraufbereitung empfiehlt sich das Salty Shrimp Sulawesi Salz pH 7.5 Dies wird in 100% Osmose eingemischt und auf gut 29-30° gebracht.

pH-Wert: 7,5 bis 8,5
Temperatur: 26-32°C
Gesamthärte: bis 11 °dH
Karbonat Härte: bis 9 °dH

Rotgelbe Malili Garnele

Die Rotgelbe Malili Garnele stammt aus dem Towuti-See in Sulawesi/Indonesien. Dieser See gehört zu den 5 Seen in Sulawesi die zusammen die Mallile-Seen bilden. Die Malili Garnele besticht wie auch die Kardinalsgarnele durch ihre intensiven Farben, wie man sie bisher nur aus dem Salzwasser kannte. Sie wird bis max. 2cm gross und ist wie andere Zwerggarnelen sehr friedlich. Diese Tiere gehören dem spezialisierten Fortpflanzugstyp an und lassen sich in "normalem" Süsswasser vermehren. Die Rotgelbe Malili Garnele bewegt sich fast ausschliesslich gehend. Sie reagiert nicht gezielt auf Futter, sondern nimmt dieses eher zufälligerweise beim Abweiden des Bodengrundes und Steinen auf.
Wissenschaftlicher Name: Caridina spec.
Deutscher Name: Rotgelbe Malili Garnele
Grösse: W: 20mm M: 20mm
Herkunft: TowutiSee Sulawesi
Haltung: Auch diese Garnele gilt wegen den speziellen Wasserwerten (hoher pH tiefe KH und GH) zu den Garnelen für Halter mit sehr viel Erfahrung.
pH-Wert: 7,5 bis 8,5
Temperatur: 26-32°C
Gesamthärte: bis 11 °dH
Karbonat Härte: bis 9 °dH

Grossgarnelen

Ringelhandgarnele

Grossarmgarnele, keine Zwerggarnele Grösse bis 8cm!

Wissenschaftlicher Name: Macrobrachium spec.
Deutscher Name: Ringelhandgarnele
Grösse: W: 70mm M: 80mm
Herkunft:
Haltung: Becken mindestens 60 Liter, besser mehr.
Das Becken sollte viele Versteckmöglichkeiten, eine gute Filterung und eine robuste Bepflanzung aufweisen.
Bei einem Besatz von mehreren Tieren können die grösseren Tiere oft zänkisch werden.
Es empfiehlt sich, die Ringelhandgarnelen mit nicht zu kleinen Fischen oder anderen Aquarienbewohnern zu vergesellschaften, diese könnten als potenzielles Futter angesehen werden!
pH-Wert: 6,5 bis 8 (am besten sind Werte um 7,5)
Temperatur: 16-30°C (beste Zuchttemperatur 25°C)
Gesamthärte: 5 bis 30 °dH
Karbonat Härte:


Beckengrösse und Beckeneinrichtung für alle hier aufgelisteten Zwerggarnelen
Beckengrösse: ab 20 Liter
Beckeneinrichtung: Feinfidrige Pflanzen wie Javamoos oder Mooskugeln, Holzwurzeln und feiner dunkler Bodengrund.
Filterung: Gefiltert wird von Vorteil über einen Schwammfilter oder einen Hamburger Mattenfilter (HMF) mit Luftheber (LH).
(Details von HMF und LH unter Technik)


Alle Angaben ohne Gewähr!

Copyright © 2017 WDN. Alle Rechte vorbehalten.